Nachruf Dir. Gerold Muschawek

In memoriam Dir. Gerold Muschawek

Mit dem Ableben von Dir. Gerold Muschawek verlässt uns nicht nur ein besonderer Mensch
und väterlicher Freund, sondern auch ein Gründungsmitglied unseres Zweigvereines.
Überhaupt gäbe es ohne Gerold Muschawek keinen Zweigverein Horn, weil erst durch seine
Initiative die beiden zu kleinen Ortsgruppen Gars am Kamp und Horn zusammengeschlossen
wurden und danach mit über 300 Mitgliedern am 10. 10. 1955 der Zweigverein gegründet
werden konnte. Neben seinem Brotberuf bei der Allianz-Versicherung widmete er einen
großen Anteil seiner Freizeit dem Verein, organisierte Bildersuchfahrten für Motorräder und
Autos, Moto-Cross Rennen und Gymkhanas (Geschicklichkeitsfahrten). Auch die erfolgreiche
Aktion "Horn im Blumenschmuck" (erstmals im Jahr 1958) ging auf die Initiative von Gerold
Muschawek und den damaligen Vizebürgermeister KR Franz Otto Amon zurück.
Als Pioniere der aufkommenden Mobilität fuhr Gerold mit zwei Freunden in einem VW
Kübelwagen die Strecke Horn – Paris und zurück. Zu dieser Zeit war das allerdings keine
bequeme Autoreise sondern eine Expedition mit vielen Reparaturen unterwegs und
mehrmaligem Motorwechsel – nur etwas für Hartgesottene. Zwischendurch widmete er sich
in geselliger Form den Club- und Filmabenden mit prominenten Besuchern wie Dieter
Quester, Gunter Philipp und Franz Wurz. Gerold Muschawek war maßgeblich an der
Entstehung einer permanenten Auto Cross-Strecke in Mühlfeld beteiligt. Dort wurden von
1971 bis 1976 Rennen zur Auto Cross-Staatsmeisterschaft mit internationaler Beteiligung
ausgetragen.

Nach der wilden Motorsport-Zeit folgten Bergsprints für Radfahrer, BMX-Rennen für die
Kleinen und gemeinsame Club-Ausfahrten zu Museen, Sonnwendfeiern usw.
Unter seiner Obmannschaft wurde der technische Stützpunkt des ÖAMTC Horn erneuert und
1984 feierlich eröffnet. Dabei entstand auch eine der ersten BMX-Radrennbahnen in
Österreich – am Areal hinter dem Stützpunkt. Gerold kümmerte sich nicht nur um die
Geschicke des Zweigvereines Horn – auch das Wohl der Stadt lag ihm stets am Herzen.
Dieses Engagement fand mit der Verleihung des Goldenen Sportehrenzeichens der Stadt
Horn seinen Höhepunkt.

Einer unüberschaubaren Anzahl von Auszeichnungen folgte im Jahre 2000 die Ernennung
zum Ehrenobmann. 2004 kam die Verleihung der höchsten ÖAMTC Ehrung – das
Ehrenzeichen Pro Merito in Gold.

Bis zuletzt war Gerold bei den Veranstaltungen des Zweigvereines dabei – besonders gern
bei der Oldtimer-Wertungsfahrt Kraut & Rüben. Stets waren es nette Plaudereien mit dem
einen oder anderen Tipp für uns oder den Verein. Dabei konnte Gerold zwar einen
Standpunkt vehement vertreten, blieb aber der zurückhaltende Sir, als den wir ihn immer in
Erinnerung behalten werden. Herzlichen Dank für deinen immerwährenden Einsatz in den
vergangenen 62 Jahren Vereinszugehörigkeit – dieser Rekord wird dir ewig bleiben! Komm
gut heim!

1955 Gründungsmitglied des ÖAMTC Zweigvereines HORN
1981 bis 1988 Obmann
1989 bis 2009 Kassier
1999 Goldenes Sportehrenzeichen der Stadt Horn
2000 Ernennung zum Ehrenobmann
2004 Pro merito in Gold des ÖAMTC
2009 Archivar des Zweigvereins
2015 60 Jahre Mitglied – Ehrung in Gold